• Haus der 40 Gartenzwerge

Vom „Haus der 40 Zwerge“ bis zum Lola Montez „Liebesnest“

Eine kleine Fahrradtour durch München hat mich heute vom „Haus der 40 Zwerge“ (das Haus habe ich übrigens selbst so getauft) über den Flaucher

Flaucher

… und die Marienklause

Marienklause

… bis zum Lola Montez „Liebesnest“ geführt.

In diesem Haus, so erzählt man, soll sich der 60-jährige König Ludwig I. von Bayern (eine Art bayerischer Berlusconi) mit seiner 35 Jahre jüngeren Tänzerin und Geliebten Lola Montez getroffen und den bayerischen „bunga-bunga“ geübt haben. Außerdem soll sich Lola Montez 1848 in dem hübschen im Schweizerstil errichteten Haus an der Menterschwaige versteckt haben, als es ihretwegen in München zu Unruhen kam. In Wirklichkeit wurde das Haus nicht vor 1858 gebaut. Zu diesem Zeitpunkt lebte Lola Montez bereit seit 7 Jahren in den USA, wo sie 1860 im Alter von nur 39 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung starb.

Alle Bilder: © Silvano Zais

Über den Autor:

Silvano Zais
Silvano Zais hat die erste Hälfte seines Lebens in Italien und die zweite in Deutschland verbracht und ist somit ein echter „Italotedesco“. Er denkt und träumt auch zweisprachig ... je nachdem welche Wörter ihm schneller einfallen. Er hat Literaturwissenschaft, Philosophie und Soziologie in München studiert und arbeitet als Übersetzer, Italienischlehrer und Entwickler von Lehrmitteln für den Sprachunterricht. Er ist der Leiter von ItalLingua, einem Netzwerk von italienischen und deutschen Sprachexperten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar